Tag für ein Atomwaffenverbot am 26. September 2014
Saturday, 27. September 2014
Presseaussendung zum erstmals von den Vereinten Nationen ausgerufenen Tag für ein Atomwaffenverbot am 26. September 2014

Die Vereinten Nationen haben den heutigen Tag zum Tag für ein Internationales Atomwaffenverbot erklärt. Wir Ärztinnen und Ärzte der IPPNW setzen uns seit über 30 Jahren für ein Verbot dieser Massenvernichtungswaffen ein.
Das Österreichische Aussenministerium unterstützt diese Forderung. Minister Kurz hat für 8./9.Dezember zur 3. Internationalen Konferenz über die Humanitären Auswirkungen von Atomwaffen nach Wien eingeladen, der eine zivilgesellschaftliche Konferenz vorangeht.

Die wichtigsten Argumente für ein Atomwaffenverbot aus ärztlicher Sicht können Sie hier hören:

https://www.youtube.com/watch?v=8XxzyU7j_14

Weitere Information auf

www.ippnw.org
http://www.icanw.org/
http://www.icanaustria.at/neuigkeiten/oesterreich-vorreiter-der-nuklearen-abruestung/

Bitte senden Sie diese Information an Bekannte im In-und Ausland weiter, um das Bewusstsein der Notwendigkeit eines Atomwaffenverbots zu stärken!


Für die österreichische Sektion der IPPNW
(International Physicians for the Prevention of Nuclear War, Friedensnobelpreisträger 1985)
Dr. Klaus Renoldner